Offenes Jahresblitzturnier 2015


Jeweils in den ungeraden Monaten findet freitags (im Juli samstags im Silvana) ein Montablitzturnier mit einer Jahresauswertung statt.
Dazu werden die jeweils 5 besten Monatswertungen summiert, die sich wie folgt ergeben:
Für einen 1. Platz erhält man 15 Punkte, für den 2. Platz 12, 3. Platz 10, 4. Platz 9, 5. Platz 8, 6. Platz 7,
7. Platz 6, 8. Platz 5, 9. Platz 4, 10. Platz 3, 11. Platz 2 Punkte und je 1 Punkt für die weiteren Plätze.

Gäste sind herzlich WILLKOMMEN!!

Anzahl TN:  6 9 5 12 6 335 38  
Pl. Spieler DWZ FR, 23.01. FR, 20.03. FR, 26.06. SA, 25.07. FR, 20.11. ges. Turniere Ø
1. Norbert Lukas 1955 15 9 15 9 12 60 5 12,0
2. Jaro Neubauer 1826 12 7 10 3 8 40 5 8,0
3. Fred Reinl 1858 10 15     10 35 3 11,7
4. Günther Memmel 1785 8 8 8     24 3 8,0
5. Simon Li 1877 7   10     17 2 8,5
  Horst Wiener 1834   10   7   17 2 8,5
7. Harald Golda 2253       15   15 1 15,0
  Uwe Tzschach 1746         15 15 1 15,0
  9. Janko Kolosnjaji 1815 9     4   13 2 6,5
  Marco Viernekäs 1528   6     7 13 2 6,5
11. Josef Krauß 2016       12   12 1 12,0
  Udo Seidens 2130     12     12 1 12,0
  Markus Kilian (Würzburg) 1871   12       12 1 12,0
14. Gerhard Winkler 2016       10   10 1 10,0
15. Christian Rink 2089         9 9 1 9,0
16. Andreas Kräußling (KÖN) 2113       8   8 1 8,0
17. Alexander Brückner 1716       6   6 1 6,0
18. Sven Markwardt 1746       5   5 1 5,0
  Rüdiger Peuckert 1451   5       5 1 5,0
20. Stefan Memmel 1280   4       4 1 4,0
21. Haris Hodzic 1455       2   2 1 2,0
22. Gerhard Brückner 1316       1   1 1 1,0




5. Jahresblitzen am 20. November 2015
Platz Name 1 2 3 4 5 6 Punkte SBB WP
1 Uwe Tzschach 0 0 / 1 ½ / ½ 1 / 1 0 / 1 1 / 1 7 29,50 15
2 Norbert Lukas 1 / 0 0 0 / 1 1 / 0 1 / 1 ½ / 1 6,5 28,75 12
3 Fred Reinl ½ / ½ 1 / 0 0 0 / 0 1 / ½ 1 / 1 5,5 23,25 10
4 Christian Rink 0 / 0 0 / 1 1 / 1 0 1 / 0 0 / 1 5 23,50 9
5 Jaro Neubauer 1 / 0 0 / 0 0 / ½ 0 / 1 0 1 / 1 4,5 17,75 8
6 Marco Viernekäs ½ / 0 0 / 0 0 / 0 1 / 0 0 / 0 0 1,5 8,50 7
Leider nahmen dieses Mal nur sechs Spieler beim Blitzen teil, so daß doppelrundig gespielt wurde (direkt Hin- und Rückspiel). Christian Rink hatte so seine liebe Mühe mit der Zeit und so reichte es nur zum 4. Platz. Fred Reinl konnte sich mit einem kleinen Endspurt noch Platz 3 sichern. Norbert Lukas mußte sich in seiner 8. Partie Christian Rink geschlagen geben, so daß Uwe Tzschach vor dem abschließenden Match knapp vorne lag.
Norbet Lukas riskierte als Schwarzer zu viel und Uwe Tzschach hätte schon matt setzen und das Turnier gewinnen können, doch als er dann "Matt" setzte stand er selbst schon im Schach. Nun reichte Norbert Lukas ein Remis, doch er mußte früh eine Figur für 2 Bauern geben, um nicht zu passiv zu werden. Als er endlich vier Bauern hatte und mit dem Übergang ins Endspiel rechnete, passierte ihm jedoch ein Selbstmatt... Insgesamt ein verdientes 1:1 und damit wurde Uwe Tzschach erstmals Vereinsblitzmeister!
Norbert Lukas blieb als Trost Platz 1 in der Jahreswertung.


4. Jahresblitzen am 25. Juli 2015 - Silvanabad
Platz Name 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Punkte SBB
1 Harald Golda 0 1 1 2 2 2 2 2 2 2 2 2 20 191,00
2 Josef Krauß 1 0 1 1 1,5 1,5 1 1,5 2 2 2 2 16,5 153,00
3 Gerhard Winkler 1 1 0 0 1,5 1 2 2 2 2 2 2 16,5 149,00
4 Norbert Lukas 0 1 2 0 2 0 1 1 2 1 2 2 14 129,00
5 Andreas Kräußling 0 0,5 0,5 0 0 2 2 2 0 2 2 2 13 103,50
6 Horst Wiener 0 0,5 1 2 0 0 2 2 1,5 0 0 2 11 105,50
7 Alexander Brückner 0 1 0 1 0 0 0 1,5 1,5 2 2 2 11 81,75
8 Sven Markwardt 0 0,5 0 1 0 0 0,5 0 2 1 2 2 9 61,25
9 Janko Kolosnjaji 0 0 0 0 2 0,5 0,5 0 0 1,5 2 2 8,5 57,75
10 Jaro Neubauer 0 0 0 1 0 2 0 1 0,5 0 2 2 8,5 57,25
11 Haris Hodzic 0 0 0 0 0 2 0 0 0 0 0 2 4 22,00
12 Gerhard Brückner 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0,00



3.Jahresblitzen am 26.Juni 2015
Platz Name 1 2 3 4 5 1 2 3 4 5 Punkte SBB WP
1 Norbert Lukas 0 1 1 1 1 0 1 1 1 1 4 12,00 15
2 Udo Seidens 0 0 1 1 1 0 0 1 1 1 3 2,00 12
3 Simon Li 0 0 0 1 1 0 0 0 0 1 2 0,00 10
3 Jaro Neubauer 0 0 0 0 1 0 0 1 0 1 1 0,00 10
5 Günther Memmel 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0,00 8
Aufgrund des Unterfränkischen Schachfestivals wurde das 3. Jahresblitzen vom 22. Mai auf den 26. Juni verlegt. Leider nahmen wegen Nachholpartie VM, Kur und sonstiger Termine nur 5 Spieler teil. Diese spielten daraufhin doppelrundig!
Norbert Lukas konnte zu Beginn überraschend Udo Seidens matt setzen, nachdem dieser in besserer Stellung die Grundreihe verließ. Nach einem unerwarteten 2:0 gegen Simon Li war Norbert Lukas obenauf. Auch Jaro Neubauer konnte ihn an diesem Tag nicht stoppen; eine völlig überspielte Partie wurde noch durch Zeit vergeben. Günther Memmel spielte heuer glücklos, aber nicht schlecht! Mehrere Partien stand er besser, doch es fehlte dann die Zeit. Zum Schluß hatte Udo mit einem Sieg noch einmal die Chance gemeinsam mit Norbert Platz 1 zu erinngen, doch Norbert kam am Königsflügel in der Alles-oder-Nichts-Partie zum Mattangriff.
Mit 8 aus 8 gewann Norbert Lukas und übernahm wieder die Führung in der Jahreswertung (vor Jaro Neubauer und Fred Reinl). Udo Seidens wurde Zweiter, vor Simon Li und Jaro Neubauer.


2. Jahresblitzen am 20. März 2015
Platz Name 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Punkte SBB WP
1 Fred Reinl 0 0 1 1 1 1 1 1 1 7 22,50 15
2 Markus Kilian (Würzburg) 1 0 0,5 0,5 1 1 1 1 0,5 6,5 23,75 12
3 Horst Wiener 0 0,5 0 1 0 1 1 1 0,5 5 16,50 10
4 Norbert Lukas 0 0,5 0 0 0,5 1 1 1 1 5 14,00 9
5 Günther Memmel 0 0 1 0,5 0 0 0,5 1 0,5 3,5 11,50 8
6 Jaro Neubauer 0 0 0 0 1 0 1 0 1 3 7,50 7
7 Marco Viernekäs 0 0 0 0 0,5 0 0 1 1 2,5 5,25 6
8 Rüdiger Peuckert 0 0 0 0 0 1 0 0 1 2 4,50 5
9 Stefan Memmel 0 0,5 0,5 0 0,5 0 0 0 0 1,5 7,50 4
Nach schleppendem Start gingen erfreulicherweise neun Schachfreunde an den Start. Dabei sollte der Gast, Markus Kilian (Würzburg), eine gute Rolle spielen. Er nahm Norbert Lukas früh ein Remis ab und punktete zuverlässig. Da er auch Fred Reinl schlug, war er lange Zeit Führender, doch Remis-Partien gegen Horst Wiener und Stefan Memmel führten am Ende zu Platz 2.
Fred Reinl konnte zuverlässig seine Partien gegen die Schweinfurter siegreich gestalten, während Norbert Lukas so manche Schwächen zeigte. In der letzten Partie des Tages trafen die beiden aufeinander und es ging noch um Platz 1 bis 4! Norbert stand zwar passiver, konnte dann aber eine Figur gewinnen. Doch ein fehlender Plan und ein überraschender Zug von Fred brachten ihn auf die Verliererstraße (dabei war die Abwicklung zwei Türme gegen eine Dame möglich). So übernahm Fred Reinl die Führung in der Gesamtwertung. Horst Wiener wurde starker Dritter!
Ex-Türmler (und nun Neu-Mitglied beim SK 2000) Rüdiger Peuckert konnte gleich zu Beginn Jaro Neubauer bezwingen und am Ende Platz 8 belegen.


1. Jahresblitzen am 23. Januar 2015


Platz Name 1 2 3 4 5 6 Punkte SBB WP
1 Norbert Lukas 0 1 1 1 0,5 1 4,5 10,00 15
2 Jaro Neubauer 0 0 0,5 1 1 1 3,5 5,50 12
3 Fred Reinl 0 0,5 0 1 0,5 1 3 5,25 10
4 Janko Kolosnjaji 0 0 0 0 1 1 2 2,00 9
5 Günther Memmel 0,5 0 0,5 0 0 0 1 3,75 8
6 Simon Li 0 0 0 0 1 0 1 1,00 7
Leider nahmen dieses Mal nur sechs Spieler beim Blitzen teil; manch andere bevorzugten das Kiebitzen. Norbert Lukas konnte mit mit 4,5 aus 5 gewinnen; die Entscheidung fiel aber erst mit der letzten Partie, als er Fred Reinl im Angriff sicher schlug. Auf Rang 2 landete daher Jaro Neubauer vor Fred Reinl.
Schwächen mit der Zeit hatte dieses Mal Simon Li, während sich Günther Memmel nach großer Rochade (drei Verluste zu Beginn) mit zwei Remis noch auf Platz 5 hinter Janko Kolosnjaji schob.